Ruf uns an 0511 - 96 21 10
Fernreise

Thassos - grünste Insel Griechenlands

Im letzten Sommer war ich für Euch auf der Urlaubsinsel Thassos, der nördlichsten griechischen Insel. Sie liegt im Ägäischen Meer nur wenige Kilometer vor dem mazedonischen Festland.

Von vielen deutschen Flughäfen gibt es in den Sommermonaten Flüge nach Kavala, auf dem Festland vor der Insel Thassos. Von dort aus geht es dann zum wenige Minuten entfernten Fährhafen von Keramoti und man setzt mit der Fähre über auf die Insel - die Fahrt dauert in der Regel ca. 40 Minuten. Ebenfalls werden Flugverbindungen nach Thessaloniki angeboten, das ca. 200 km entfernt liegt von Kavala. Nach Thessaloniki gibt es von fast allen deutschen Flughäfen Verbindungen, sodass man im Anschluss mit dem Zug, Bus oder Mietwagen bis nach Kavala fahren kann, um von dort aus die Fähre zu nutzen. Eine weitere Möglichkeit ist die Autofähre, mit der man auf direktem Weg von Thessaloniki bis Thassos fahren kann. Wir haben die Variante ab Thessaloniki gewählt, da wir die Anreise mit einem Verwandtenbesuch kombiniert haben. Die Mietwagenbuchung ist bei uns Pflicht, da wir im Urlaub flexibel sein möchten und auch ab und zu im Land unterwegs sind.

Auf Thassos herrscht im Vergleich zur südlichen Ägäis milderes Klima mit blauem Himmel, trockener Luft, angenehmen 25 bis 30 Grad im Sommer und regenreichen Wintern. Auch bei Sommerhitze mit über 30 Grad ist es am Strand infolge des Meltémi angenehm und erträglich. Der Sommer hält bis in den Oktober hinein an.

Thassos ist sehr abwechslungsreich mit Bergen, dichten Pinienwäldern und Olivenhainen, die sich bis zum Meer erstrecken und mit einsamen schönen Buchten und Stränden, die zum Faulenzen und Sonnenbaden einladen. Ebenfalls eignet sich die Insel sehr gut für Wanderer. Zwischen dichten Kiefernwäldern, imposanten Olivenbäumen, malerischen Bergdörfern und atemberaubenden Küstenabschnitten finden sich zahlreiche Wanderwege. Ob Ihr einen Spaziergang von drei Kilometern unternehmen möchtet oder eine anstrengende Wanderung von 16 km zum höchsten Berg von Thassos, dem Isarion – auf Thassos ist für jeden das Richtige dabei.

Tipp: Thassos ist bekannt für seinen vorzüglichen Wein, Olivenöl und vor allem für seinen Honig. Als Honigliebhaber sollte man sich unbedingt etwas mitnehmen.

Die Hauptstadt der Insel ist Limenas. Die Hafenstadt an der nördlichen Küste ist eine antike Stadt.  Neben dem Zentrum mit Hotels, Nachtclubs und schönen Restaurants können sich Kulturinteressierte, die sich für die Geschichte der Insel interessieren, den alten Hafen und die Altstadt von Limenas ansehen. Das Wahrzeichen der Stadt ist die schöne Kirche des Heiligen Nikolaos. Wer abends am Hafen langgeht, findet eine Bar nach der anderen, in denen man das griechische Nightlife erleben kann.

Wir waren in dem Hotel Alexander Golden Boutique Hotel***** in Chrissi Ammoudia, im Nordosten der Insel. Das kleine Boutique Hotel ist ein modernes Adult Only House und daher super geeignet für Paare. Die stilvolle Architektur besteht aus 55 Suiten. Die zweistöckigen Gebäude verteilen sich auf zwei Hotelteile, die durch zwei Brücken, die über ein Bachbett führen, verbunden sind. In der Anlage befindet sich in jeder Hotelhälfte ein Süßwasser-Swimmingpool, einer davon mit 2 großen Jacuzzis. Leider ist die Beachbar im Hotel im Jahr 2015 abgebrannt und nicht wieder aufgebaut worden, aber der Beachservice mit Getränken und Snacks musste darunter nicht leiden. Er wird weiterhin vom Hotel angeboten, nur dass die Angestellten einen längeren Fußweg haben. Sonnenschirme, Liegen und Badetücher sind sowohl am Pool als auch am Strand inklusive. 

  

Der Golden Beach gehört zu den längsten und beliebtesten Stränden auf Thassos. Dort findet Ihr einen feinen Sandstrand und kristallklares Wasser vor. Der Strand ist auch super für Familien geeignet, da er flachabfallend ist.

In der Anlage wird dem Kunden die Wahl zwischen Frühstück, Halbpension und All-Inklusive gelassen. Wir haben uns für Halbpension entschieden. Die Mahlzeiten werden im "Restaurant Amvrosia" morgens in Buffetform angeboten und zum Mittag und Abendessen hat man die Auswahl zwischen Tagessuppe, einem Vor- und Nachspeisebuffet und bei der Hauptspeise zwischen zwei Hauptmenüs. 

  

Die Poolanlage ist sehr schön gestaltet und man kann abends sogar seinen Cocktail um den Pool herum genießen. Wöchentlich bietet das Hotel zusätzlich noch unterschiedliche Live Musik an. Den Wellnessbereich habe ich ebenfalls ausprobiert. Das Personal dort ist super nett und zuvorkommend. Vor jeder Behandlung nimmt sich das Personal die Zeit, mit Euch Eure Wünsche zu klären, um sie im Anschluss umzusetzen. Generell muss man sagen, dass das Personal im Hotel sehr nett ist.

Es war ein sehr erholsamer Urlaub und ein ganz großes Dankeschön an den Hotelmanager Anastasios Alvanos, der mir die Bilder zur Verfügung gestellt hat und mir vor Ort alle Fragen beantwortet hat.