Ruf uns an 0511 - 62 81 11
Myanmar

Klassisches Myanmar 10 Tage

Diese klassische Rundreise führt Dich zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten Myanmars und gibt Dir einen faszinierenden Einblick in die Kultur des Landes und das Leben der Menschen. Erlebe Mandalay, das Treiben auf den Flüssen und Seen, Bagan, den Inle Lake sowie Rangun und nimm die Farben und Klänge des Landes in Deinen Erinnerungen mit nach Hause.

Dauer:
10 Tage (9ÜF)
Reiseverlauf:

TAG 1 MANDALAY: Ankunft in Mandalay (empfohlen am Nachmittag). Begrüßung durch die Reiseleitung am Flughafen und Transfer zum Hotel. Abends Besuch von Shwe In Bin, eines der herausragendsten Klöster des Landes, Shwe Nan Daw Kyaung oder "Kloster Goldener Palast", ein hervorragendes Beispiel eines traditionellen Holzgebäudes im Stil des alten Palasts. Außerdem Fotostopps bei der Kuthodaw Pagode und auf dem Mandalay Hügel, von wo Du einen fantastischen Panoramablick auf die Stadt genießen kannst.

TAG 2 MINGUN & MANDALAY: Nach dem Frühstück fährst Du zum Maya-Chan Pier und besteigst dort ein lokales Holzboot in Richtung Mingun auf dem Irrawaddy Fluss (11 km, ca. 1 Std). Die Bootsfahrt ist interessant, weil Du allerlei Arten von Holzbooten und Bambusflößen zu sehen bekommst, die Waren flussaufwärts und -abwärts tragen. Betrachte die größte Glocke der Welt, gegossen von Bodawpaya im Jahr 1800 mit einem Gewicht von 55555 viss, was etwa 90 Tonnen entspricht, und die Mingun Pahtodawgyi, bei der nicht mehr als ein riesiger Haufen Steine vom einstigen Ehrgeiz König Bodawpayas zeugt, die größte buddhistische Stupa der Welt zu errichten. Nach dem Besuch der schönen Mya Thein Tan Pagode Rückkehr nach Mandalay.

Du beginnst Deine Besichtigungstour von Mandalay mit einem Besuch der Mahamuni Pagode (Payagyi). Diese Pagode beheimatet eines der am meisten verehrten Buddha-Abbilder des Landes, welches im Laufe der Jahre durch das Bekleben mit Blattgold eine fast pummelige Statur erhalten hat. Mandalay ist bekannt für seine erfahrenen Handwerker und während Du traditionelle Werkstätten besichtigst, wirst Du mehr über die ortsansässigen Branchen lernen. Beobachte die Produktion von Steinschnitzern, Kalaga Bildteppichherstellern und Blattgoldschlägern, die unverändert jahrhundertealten Techniken verwenden wie früher die Kunsthandwerker am Hof des Königs. Übernachtung im Hotel.

Tag 3 MANDALAY - AMARAPURA - SAGAING - PAKOKKU: Nach dem Frühstück setzt Du die Reise nach Bagan fort entlang dem Irrawaddy und seinem Zusammenfluß mit dem Chindwin Fluss. Wir fahren zur alten Hauptstadt Amapura, was "Stadt der Unsterblichkeit" bedeutet. Besuche die 200 Jahre alte U-Bein Teakholzbrücke, gespannt über den Taungthaman See und erbaut im Jahre 1782, zu der Zeit, als Amarapura königliche Hauptstadt war. Weiter geht es nach Sagaing, ein Landstrich bedeckt mit 600 weiß getünchten Pagoden und Klöstern. Der Sagaing Hügel wird weithin als das religiöse Zentrum Myanmars angesehen und ist die Heimat von 6000 Mönchen und Nonnen sowie 100 Meditationszentren. "Sagaing" wurde 1315 die Hauptstadt eines unabhängigen Shan Königreichs nach dem Sturz von Bagan. Im "Tha Kya DiTar" Kloster, welches mehrere hundert Novizen und Mönche beherbergt, kannst Du den Vorbereitungen für das Mittagessenritual beiwohnen und mit den Nonnen plaudern. Besichtige anschließend den Soon-U-Ponnya-Shin Tempel auf den Hügeln von Sagaing. Weiter geht es nach Pakokku, einer landestypischen Stadt, wo Du den Markt besuchen und von dort über die "Pakokku Brücke" nach Bagan fahren wirst. Übernachtung im Hotel.

TAG 4 BAGAN: Nach dem Frühstück wirst Du von einem ortsansässigen Fremdenführer in Bagan vom Hotel abgeholt. Es folgt die Besichtigung von Bagan: der Nyaung Oo Markt, ein Dorfmarkt, wo man alles von Fisch über Fleisch bis zu Haushaltsdingen wie Rattankörben, Baumwollkleidung und Antiquitäten finden kann. Besuche auch die goldene Shwezigon Pagode - Prototyp der goldenen Stupa und den Gubyaukgyi Tempel, ein kleiner Tempel mit schönem Panoramablick und berühmt für seine Fresken aus dem 12. Jahrhundert. Am Nachmittag steht der Ananda-Tempel auf dem Plan, einer der schönsten Tempel mit vier Buddhas, die in alle vier Himmelsrichtungen zeigen, und außen verziert ist mit grün lasierten Terrakotta Reliefs, die die Geschichte Buddhas erzählen. Der Besuch von Lackierhandwerkern und ein Spaziergang rund um das Dorf Myinkaba, wo Du den Manuha Tempel, den Tempel des gefangenen Königs Tha-Tonne, Dhammayangyi Pahto, findest, runden das Programm ab. Klettere zum Abschluss auf einen der Tempel oder Pagoden und werde belohnt mit einen bemerkenswerten Sonnenuntergang und Panoramablick auf die Stadt. Übernachtung im Hotel.

TAG 5 TEMPEL VON BAGAN: Frühstück im Hotel. Am Vormittag besteigst Du ein traditionelles Fortbewegungsmittel Bagans - einen Pferdewagen -, um Dich mit einigen Fotostopps auf den Weg zu kleinen, unbekannten Tempeln aus dem 11.-12. Jahrhundert zu machen (Dauer ca. 3 Std.). Nach der Rückfahrt zum Hotel steht der Nachmittag zur freien Verfügung, z.B. für eine E-Bike oder Mountainbiketour (Räder im Hotel erhältlich). Übernachtung.

TAG 6 BAGAN - HEHO PER FLUG - PINDAYA HÖHLEN: Gestärkt vom Frühstück im Hotel geht es heute mit dem Flugzeug weiter nach Heho. Durch Hügellandschaften und über das Shan Plateau führt Dich der Weg mit dem Auto anschließend vorbei an Feldern mit Bergreis zu einem lokalen Restaurant. Dort kannst Du ein typisches, einheimisches "Danu" Essen genießen (auf eigene Kosten). Dann fahren wir zu den herrlichen Pindaya Höhlen, gelegen in einem Kalksteinhöhenzug mit Blick auf einen malerischen See, wo Tausende verschiedener Arten von Buddha-Bildern in den vielen Höhlenkammern zu sehen sind. Im Anschluss folgt eine kleine Wanderung zu einem Htut-Dorf, welches vom Bergstamm der Danu bewohnt wird. Dort steht ein kleines Kloster, welches als Schule für Buddhismus bekannt ist und Kinder aus umgebenen Dörfern Bildung vermittelt. Am Nachmittag besuchst Du einige lokale Familienbetriebe, die Shan-Papier und Papiersonnenschirme fertigen. Übernachtung im Hotel.

TAG 7 PINDAYA - INLE: Nach dem Frühstück Abfahrt in Richtung Inle See mit Halt in der kleinen, gemütlichen Stadt "Nyaung Shwe" und Besuch der Shwe Yan Pye Pagode, einem Kloster für junge Novizen. Der Markt in Heho oder je nach lokalem Markttag in einer anderen Stadt steht ebenfalls noch auf dem Programm. Übernachtung im Hotel.

TAG 8 INLE SEE & INDEIN PAGODEN: Dem Frühstück im Hotel folgt ein Bootsausflug auf einem traditionellen hohen und langen, motorisiertem Boot auf dem Inle See. Das Reisen auf dem See ist ein berauschendes Erlebnis für Naturliebhaber und eine gute Gelegenheit, die einzigartigen Traditionen des Intha Volkes zu beobachten. Bewundere die einbeinige Rudertechnik der Fischer, ganze schwimmende Unternehmen, die aus Streifen von Wasserhyazinthen und Schlamm gebaut und mit Bambusstangen auf dem Grund verankert sind sowie Häuser und Klöster auf Stelzen. Besuche die Indein Ruinen aus dem 18. Jahrhundert mit ihren Pagoden und Stupas. Eine Reihe von Geschäften säumt den Weg hinauf auf den Hügel. Zurück geht es zum schwimmenden Dorf Ywama, einer der größeren Hauptorte am See, um die aus dem 11. Jahrhundert stammende Phaung Daw Oo Pagode mit ihren fünf heiligen Buddha Bildern anzuschauen und in das Weberdorf Inpawkhon, berühmt für seine traditionelle Seidenweberei, zum Se Gaung Dorf, bekannt für seine Schmiedearbeiten und in das Nan Pan Dorf mit seiner Zigarrenherstellung und seinen Bootsbauwerften. Der Tag endet mit einem Besuch im berühmten Ngaphechaung Museum, wo alte Fundstücke vieler Klöster wiederhergestellt und ausgestellt werden. Übernachtung im Hotel.

TAG 9 HEHO - RANGUN: Frühstück im Hotel und Transfer zum Flughafen Heho für den Weiterflug nach Rangun. Dort angekommen, fährst Du in das Stadtzentrum und besichtigst die alte britische Kolonialstadt Rangun. Vorbei geht es an der berühmten Universität (1920) zur Sule Pagode mit ihrem goldenen Chedi, die einen nützlichen Orientierungspunkt in der Innenstadt von Rangun bildet. Rangun ist voller beeindruckender, kolonialer Regierungsgebäude wie das Rathaus, das Telefonamt, Gerichtsgebäude und vieler pastellfarbener Geschäfte und Häuser. Später folgt der Besuch des Bogyoke-Marktes (montags geschlossen), früher auch Scott Markt genannt, ein 75 Jahre alter Einkaufskomplex, der für seine Vielfalt an Handwerkskunst bekannt ist und eine gute Gelegenheit, um letzte Souvenirs zu erwerben.

Genieße gegen Abend den Sonnenuntergang an der weltberühmten Shwedagon-Pagode. Die goldenen Stupa verkörpert das "Herz" des buddhistischen Myanmar. Es wird angenommen, dass die zentrale Stupa, die von Dutzenden aufwendig verzierten Gebäude und Statuen umgeben ist, etwa 2500 Jahre alt ist. Es kommen hier immer wieder viele Menschen aus Myanmar zusammen zum Beten und um Opfergaben darzubringen. Shwedagon ist ein faszinierender Ort, um innezuhalten, zu beobachten und die Welt vorüberziehen zu lassen. Schlendere danach über die nahegelegenen Märkte und lass die Klänge und Eindrücke Myanmars auf Dich wirken. Übernachtung im Hotel.

TAG 10 RANGUN ABREISE: Frühstück im Hotel und Transfer zum internationalen Flughafen für Deinen Rückflug.

- ÄNDERUNGEN DES REISEVERLAUFS VORBEHALTEN -

Eingeschlossene Leistungen:

9 Übernachtungen mit Frühstück im Doppelzimmer (Mittelklassehotels), Transfers und Besichtigungen mit klimatisiertem Fahrzeug, englischsprachige Reiseleitung während der gesamten Tour, Inlandsflüge/Steuern & Bootsfahrten wie im Programm erwähnt, Mingun Bootsfahrt auf SIC Basis (nicht privat), Überfahrt mit Aircon Fahrzeug Mandalay - Pakokku - Bagan, alle Eintritte wie im Tourprogramm beschrieben (außer Museum), Kofferträgerkosten am Flughafen (1 Gepäckstück pro Person), Trinkwasser 1 Flasche pro Tag.

Nicht inklusive:

  • Mahlzeiten, Getränke und andere persönliche Ausgaben
  • Upgrade auf 4 Sterne Hotels gegen Aufpreis möglich
  • Early Check-in und Late Check-out in den Hotels
  • Kamera- und Videokamera - Gebühren
  • Myanmar Visagebühren
Verpfl. Zeitraum Preis DZ p.P. ab
ÜF 01.05.2018 - 03.09.2018 1115,00 €