Ruf uns an 0511 - 62 81 11
Thailand

Königliche Perlen (RR028 - 3 Tage)

Hier erhalten Sie einen umfassenden und authentischen Überblick über die Art und Weise, wie die Thailänder seit langem leben. Aber auch die thailändische Gastfreundschaft, die Fruchtbarkeit des Landes, seine feine Kochkunst und die Gelassenheit, die dieses Land heute noch auszeichnet, werden bei Ihnen bleibende Eindrücke hinterlassen. Wir zeigen Ihnen nicht nur traditionelle Thai-Architektur und bildende Kunst am Beispiel historischer königlicher Residenzen und Sommerpaläste, sondern auch königliche Projekte des derzeitigen Herrschers, die eine wichtige Rolle für die nachhaltige Entwicklung des Landes heute spielen.

Rundreise

Dauer:
3 Tage / 2 Ü(HP)
Reiseverlauf:
TAG 1 BANGKOK - MAHACHAI - SAMUT SONGKRAM: Gegen 06:30 Uhr holen wir Sie von Ihrem Hotel in Bangkok ab und fahren nach Mahachai, einem bedeutenden Fischereihafen Thailands an der Mündung des Tha Chin Flusses. Anschließend spazieren wir über den Mahachai Markt, einen der größten, traditionellen, thailändischen Fischmärkte, wo man nicht nur verschiedene Arten von Meeresfrüchten, sondern auch Gemüse, Obst und bunte, handwerkliche Produkte wie Korb- und Tonwaren oder lokale Sarongs finden kann.

Nachdem wir den Fluss auf einer Fähre überquert haben, um uns dann mit Rikschas zum Tempel Wat Chong Lom radeln zu lassen, fahren wir weiter zum Maeklong Markt in der Provinz Samut Songkram. Während Züge sich dem Bahnhof und Marktplatz von Maeklong nähern, werden wir ein aufregendes Spektakel erleben, da der Weg mitten durch den lokalen Markt führt, der um und auf der Eisenbahntrasse abgehalten wird. Viele Anbieter heben hastig ihre Markisen, falten ihre Schirme und ziehen ihre aufgebauten Stände von den Bahngleisen. Nachdem der Zug vorüber ist, wird alles wieder in die vorherige Position gerückt. Der Name dieses Marktes, "Talad Romhup", leitet sich her aus dem Schließen der Sonnenschirme vor dem herannahenden Zug. Hier besteigen wir nun am Vormittag selber den Zug, fahren durch den Markt hinaus bis nach Na Kwang, wo unser Auto auf uns wartet. -Im Falle einer Zugverspätung oder anderer Unregelmäßigkeiten behalten wir uns eine Programmänderung vor!-

Nach einem leckeren Mittagessen schlendern wir über den Ampawa Riverside Markt, der mit seiner ruhigen Atmosphäre wie ein typischer, lokaler Markt aus alten Tagen wirkt. Er ist sehr beliebt bei einheimischen Touristen - vor allem an den Wochenenden. Neben tropischen Früchten und Thai-Süßigkeiten werden handgefertigte, modische Gegenstände entlang des Kanals angeboten. Nicht weit davon entfernt befindet sich ein interessantes Museum zum Andenken an König Rama II., welches wir uns anschauen werden. Hier ist der Geburtsort König Rama II., der als berühmter Mäzen thailändische Kunst und Musik förderte. Eine Sammlung klassischer, thailändischer Musikinstrumente und seltener Theaterpuppen wird hier ausgestellt. Zur Übernachtung geht es ins Kanokrat Resort (oder gleichwertig). TAG 2 THAKA VILLAGE - LAEM PAK BIA - PETCHBURI: Nach dem Frühstück checken wir aus dem Hotel aus und fahren in das Dorf Tha Ka. Hier steigen wir um auf ein Sampan-Boot, das noch mit Rudern bewegt wird, um beim Treiben entlang der Kanäle der Gemeinde Tha Kah die tropische, sattgrüne Natur und den traditionellen Thai-Lebensstil zu erleben. Die Händler aus der Umgebung kommen an sechs bestimmten Tagen im Mondkalender sowie an den Wochenenden hier zum Markt zusammen. Danach geht es weiter in die Region Petchaburi. Links und rechts der Straße werden wir Salzfarmen sehen, Garküchen und getrockneten Fisch, der hier verkauft wird, aber auch merkwürdige, mehrstöckige Gebäude, die tausende von Schwalben zum Nestbau benutzen. Die Nester der Schwalben sind die Grundlage zur Herstellung der gleichnamigen Suppe, die unter Chinesen als eine teure Delikatesse gehandelt wird.

Wir besuchen das „Laem Pak Bia Environmental Research and Development Project“, wo nach umweltfreundlichen Lösungen geforscht wird, etwa zur Aufbereitung von Abfällen und verschmutztem Wasser, aber auch zu Maßnahmen, um Mangrovenwälder entlang des Meeres wieder aufzuforsten. Dies geht zurück auf eine Initiative des Königs, um den Abfall der Region Petchaburi umweltverträglich abzubauen. So wird z.B. daraus Dünger produziert, der beim Anbau von Mangroven hilfreich ist, aber auch Wasser soweit geklärt, dass es für die Landwirtschaft wieder nutzbar ist. Mit Hilfe des Projekts ist ein Habitat geschaffen worden, in dem nicht nur Mangroven wieder wachsen, sondern auch viele Vogelarten Futter finden und deshalb auch hier brüten. Die Gegend ist sehr beliebt bei (Hobby-) Ornithologen. Anschließend geht es zum Mittagessen in einem örtlichen Restaurant.

Am Nachmittag fahren wir in den Bezirk Ban Thamrong, im Ban Lad Distrikt der Provinz Phetchaburi, berühmt für seine traditionellen Thai-Desserts. Hier gibt es jede Menge Zuckerpalmen, die sich aneinander gereiht entlang von Reisfeldern im Wind wiegen. Die Zuckerpalme selbst ist sehr nützlich, denn die Einheimischen bereiten daraus neben süßen Desserts auch viele andere Dinge: es gibt nicht nur frischen Zuckersaft, echten Palmzucker, junge Palmsamen, Toddypalm-Kuchen oder Palmsamen in Sirup, aus den Palmenblättern werden auch Hüte gemacht, aus dem Holz werden Behälter gefertigt und vieles andere mehr. Beim Besuch in einem Haus werden wir zusehen, was in Heimarbeit so alles gefertigt wird.

Und zum Schluß fahren wir ins „Petchvarin Resort and Spa“ (o.ä.), ein Nichtraucherhotel der Greenleaf Stiftung, inmitten eines tropischen Waldes am Ufer des Phetchburi Flusses. Dort werden wir auch übernachten. TAG 3 PETCHBURI - HUA HIN / BANGKOK: Gestärkt durch das Frühstück begeben wir uns zum bekannten Kaeng Krachan Staudamm, der wegen seiner herrlichen Naturkulisse auch bei den Thais sehr beliebt ist. Von dort aus geht es dann weiter nach Hua Hin, dem beliebten Urlaubsort am Golf von Siam. Thailänder besuchen gerne diesen Ort, seitdem im Jahre 1920 die Eisenbahn hier entlang bis in den Süden gebaut wurde. Auf Veranlassung von König Rama VI. wurde damals auch eine königliche Sommerresidenz in Hua Hin errichtet. Inzwischen ist der Ort ein internationales Seebad mit Gästen aus aller Welt geworden. Wir halten am Bahnhof von Hua Hin, um den wunderschön dekorierten königlichen Wartesaal zu besichtigen, der immer dann benutzt wurde, wenn der König oder Angehörige der königlichen Familie hierher fuhren, um im Sommerpalast, dem "Phra Ratchawang Klai Kangwon", zu residieren.

Danach nehmen wir uns die Zeit für ein schönes Mittagessen, um anschließend den Maruekatayawan Palast zu besichtigen, der ganz aus Holz gebaut 1923 auf Befehl von König Rama VI. errichtet wurde (montags geschlossen!). Schließlich fahren wir nach Bangkok zurück oder bleiben für den Anschlussurlaub in Hua Hin.
Eingeschlossene Leistungen:
2 Ü/HP im DZ, deutschsprachige Reiseleitung, Transfers, Touren und Besichtigungen sowie Eintrittsgelder wie ausgeschrieben. - ÄNDERUNGEN DES REISEVERLAUFS VORBEHALTEN -
Wir empfehlen Ihnen, vor der Rundreise ein Hotel in Bangkok aus unserem Programm zu buchen. Im Anschluss an die Rundreise empfiehlt sich eine Badeverlängerung in der Region Hua Hin und/oder Bankrut. Nicht inklusive:
  • Getränke
  • Trinkgelder für Reiseleiter und Fahrer
YouTube Video-Code (11-stelliger Schlüssel)
UkLwFozJUmk

Kreuzfahrten

Hotels